Jugend "Castellione" Niedergesteln

Allgemeine Infos

Präses:

H.H. Prior James Kachapilly

 

Vereinsvorstand:

Kalbermatter Mirco (Präsident)

 

Statuten

I. Name und Zweck


Art. 1
Die im Jahre 1986 gegründete Vereinigung von Jugendlichen der Gemeinde Niedergesteln nennt sich “ JUGEND CASTELLIONE, NIEDERGESTELN “.

 

Art. 2

Der Verein bezweckt:

  • das kulturelle Leben der Dorfgemeinschaft zu beleben,
  • kollegiale Gesinnung und freundschaftliche Beziehungen unter den Mitgliedern zu pflegen.

 


II. Mitgliedschaft


Art. 3

Der Verein besteht aus Aktiv- und Ehrenmitgliedern.

 

Art. 4

Als Aktivmitglied wird jeder aufgenommen der das fünfzehnte Altersjahr erreicht hat, oder die dritte Orientierungsschule besucht (ab Sommer).

 

Art. 5
Ehrenmitglieder werden von der Generalversammlung ernannt.
Zu Ehrenmitglieder können ernannt werden :

  • Gründungsmitglieder ( Prior, Jugendarbeitsstelle, Gründugspräsident )
  • Gründungsmitglieder die mindestens 10 Jahre Aktivmitglied waren
  • Personen, die sich um den Verein ausserordentlich verdient gemacht haben

 


III. Aufnahme


Art. 6

Ueber den Eintritt in den Verein entscheidet die Generalversammlung.

 

IV. Beurlaubung


Art. 7

Der Vorstand ist ermächtigt, Aktivmitglieder für eine gewisse Zeit zu beurlauben. Während der Beurlaubungszeit muss der Jahresbeitrag ebenfalls bezahlt werden.

 

V. Austritt


Art. 8

Austritte sind dem Vorstand zu melden.

 

Art. 9

Die Entlassung erfolgt, nachdem alle Verpflichtungen dem Verein gegenüber erfüllt sind.

 

VI. Ausschluss


Art. 10

Wer dem Verein durch unehrenhaftes Benehmen Schaden zufügt, kann ausgeschlossen werden.

 

Art. 11

Der Ausschluss erfolgt durch die Generalversammlung.

 

VII. Rechte und Pflichten der Aktivmitglieder


Art. 12

Die Mitgliedschaft verpflichtet, die Statuten zu beachten und die Ehre des Vereins jederzeit zu respektieren.

 

Art. 13

Jedes Mitglied hat einen Jahresbeitrag von Fr. 20.—zu entrichten. Dieser wird jeweils am Anfang des Jahres eingezogen.

 

VIII. Organe des Vereins


Art. 14

Die Organe des Vereins sind:

  • Generalversammlung
  • Vorstand
  • Kontrollorgan
  • Leiter

 

GENERALVERSAMMLUNG

 

Art. 15

Die Generalversammlung ist die oberste Instanz des Vereins Sie entscheidet in allen Angelegenheiten endgültig.

Art. 16

Die ordentliche Generalversammlung findet jährlich einmal statt.

 

Art. 17

Ausserordenliche Generalversammlungen können einberufen werden, sofern der Vorstand es als nötig erachtet oder ein Drittel der Mitglieder die Einberufung schriftlich verlangt.

 

Art. 18

In der Regel behandelt die Generalversammlung folgende Geschäfte:

  1. Begrüssun
  2. Protokoll der letzten G
  3. Jahresbericht des Präsidente
  4. Kassabericht und Revisorenberich
  5. Lager und Leiterberich
  6. Mutatione
  7. Wahl des Vorstande
  8. Programm
  9. Eventuelle Statutenrevisio
  10. Verschiedenes


VORSTAND


Art. 19

Der Vorstand besteht aus:

  • Präsident
  • Vizepräsident
  • Kassier
  • Aktuar
  • Materialverwalter

 

Art. 20

Die Mitglieder des Vorstandes werden von der Generalversammlung gewählt.
Die Vorstandsmitglieder sind immer wieder wählbar.

 

Art. 21

Dem Vorstand obliegen namentlich:

  • Erstellen eines Jahresprogrammes
  • die Einberufung der Generalversammlung
  • die Aufstellung der dort zu behandelnden Traktanden und Begutachtung der vorzulegenden Geschäften
  • die Vollziehung der Beschlüsse und der Statuten
  • die Verwaltung des Vereinsvermögen und die Besorgung der laufenden Geschäfte

 

Art. 22

Der Präsident überwacht das Vereinsleben und vertritt den Verein nach aussen. Er lädt zu Vorstandssitzungen und Versammlungen ein und führt jeweils den Vorsitz. Er unterzeichnet gemeinsam mit dem Aktuar und Kassier alle wichtigen Schriftstücke und sorgt für pünktliche Erledigung der Vereinsgeschäfte.

 

Art. 23

Der Vizepräsident ist Stellvertreter des Präsidenten. Er unterstützt diesen in seiner Arbeit und übernimmt bei Abwesenheit die Leitung des Vereines.

 

Art. 24

Der Kassier besorgt das Finanzwesen des Vereins und ist für die ihm anvertrauten Gelder persönlich haftbar.

Er erstellt auf die Generalversammlung hin die Jahresversammlung, die er rechtzeitig samt allen erforderlichen Belegen den Revisoren zur Kontrolle vorlegt.

Art. 25

Der Aktuar führt das Protokollbuch und besorgt, in Verbindung mit den Präsidenten, die zu erledigenden Korrespondenzen.

 

Art. 26

Der Materialverwalter ist verantwortlich für das Vereinsmaterial. Er führt jährlich ein Inventar durch.


KONTROLLORGAN


Art. 27

Das Kontrollorgan besteht aus zwei Rechnungsrevisoren, die von der Generalversammlung gewählt werden. Sie prüfen die Jahresrechnung, erstatten der Generalversammlung Bericht und stellen entsprechenden Antrag.


LEITER


Art. 28

Die Leiter sind J+S qualifizierte Leute. Sie leiten und haben die Verantwortung über J+S Veranstaltungen (Lager).

 


IX. Auflösung


Art. 29

Die Auflösung des Vereines kann nur unter Zustimmung von ¾ der effektiven Aktivmitglieder erfolgen.

 

Art. 30

Das bei der Auflösung vorhandene Vereinsvermögen wird nach Deckung sämtlicher Unkosten einer wohltätigen Stiftung oder Organisation zugeführt.

 


X. Schlussbestimmungen


Art. 31

Eine Revision der vorliegenden Statuten kann nur an einer GV erfolgen und erfordert eine Mehrheit von 2/3 der anwesenden Mitglieder.

 

Art. 32

Für alle in diesen Statuten nicht geregelten Fälle gelten subsidiär die Bestimmungen des Schweizerischen Zivilgesetzbuches (ZGB) über den Verein.

Die vorliegenden Statuten wurden an der Generalversammlung vom 3. Dezember 1993 in der Burgerstube in Niedergesteln angenommen.

 

Der Präsident
Bregy Jvan

 

Der Gründungs - Präsident
Bregy Manfred

 

Das Komitee:
Zumoberhaus Katja
Schröter Eveline
Schröter Philipp
Pfammatter Jvo