KWKW Chriz AG (Kleinwasserkraftwerk Chriz AG)

Am 14. November 2008 wurde die KWKW Chriz AG mit Sitz in Eischoll von der Burgergemeinde Eischoll (65%) und der Einwohnergemeinde Niedergesteln (35%) gegründet.

Als Ziel wurde der Bau und der Betrieb des Kleinwasserkraftwerkes Chriz definiert.

Nach dem Erhalt der Konzessionsbewilligung am 17. September 2008 und dem Erhalt der Baubewilligung am 05. März 2009 erfolgte der lang ersehnte erste Spatenstich zum Aus- bzw. Neubau des Kleinwasserkraftwerkes (KWKW) Chriz am 20. April 2009. Nach den Phasen der Variantenstudien, Vorprojekt und Detailplanung konnte nun Nägel mit Köpfen gemacht werden. Nach nur 4 Monaten Bauzeit war Ende August das Werk fertig erstellt und wurde am 09. September 2009 offiziel eingeweiht.

Die Investitionssumme betrug ca. 2.4 Millionen Franken.

Das Kraftwerk produziert ca. 3.5 Millionen Kilowattstunden elektrische Energie aus erneuerbarer und umweltfreundlicher Wasserkraft.

Der Jahresverbrauch an elektrischer Energie in den Gemeinden Niedergesteln und Eischoll beträgt gegenwärtig ca. 5.7 Millionen Kilowattstunden.

Die Realisierung von Kleinwasserkraftwerken liegen ganz im Sinne der eidgenössischen Gesetzgebung, welche die Kleinwasserkraftwerke bis 10 MW fördert, indem die eingespeiste Energie derart vergütet wird, dass sich die Realisierung derartiger Kraftwerke wirtschaftlich rechnet. Finanziert wird diese Vergütung durch einen Zuschlag auf die Kosten, die nicht durch Marktpreise gedeckt sind. Diese gesamtschweizerische Abgabe wird auf den Endkunden überwälzt.